Gewohnheit vs. etwas Neues

Hallo Ihr Lieben

Ich habe wieder ein neues Buch begonnen zu lesen. Es heisst „Das Schatten-Prinzip“ und soll einem dabei helfen, sich mit seinen eigenen Schattenseiten auseinanderzusetzen.

Es ist nicht ein Buch, das man einfach so durchlesen kann, nein, es zwingt einem auch dazu, sich effektiv mit gewissen Themen zu befassen. Im ersten Teil ging es darum sich zu fragen, ob man dazu neigt, im Urlaub immerzu an dieselben Orte zu reisen, oder ob es einen auch mal in unbekannte Länder zieht. Ob es in seinem Leben Veränderungen gibt, oder ob man dazu neigt, zu bleiben wo man ist.

In meinem Leben gab es eine grosse Veränderung vor ein bisschen mehr als einem Jahr, als ich mich entschieden hatte, meine langjährige Beziehung zu beenden und in eine kleine Einzimmerwohnung zu ziehen. Das war wirklich sehr komisch. Ich hatte alles, was ich immer gemeint hatte zu wollen. Ich konnte mir nie etwas anderes vorstellen als unsere wunderschöne, grosse Wohnung mit zwei Badezimmern, riesigem Balkon und zwei Einstellhallenplätzen. Plötzlich hatte ich immer wie mehr das Bedürfnis auf etwas ganz Kleines, eigenes für mich allein. Das Bedürfnis zu gehen wurde immer wie stärker, bis ich es irgendwann nicht mehr aushielt.

Das ich diese Entscheidung damals getroffen hatte, gibt mir ein gutes Gefühl und ich denke aus diesem Grund, dass ich merke, sobald Zeit für eine Veränderung gekommen ist und dass ich es dann auch machen werde. In meinem Beruf weiss ich schon lange, dass es nicht das Richtige für mich ist und dass ich dies nicht für den Rest meines Lebens machen werde. Aber trotzdem war das Bedürfnis zu gehen noch nie so stark wie ich es kenne und daher weiss ich, es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt.

Ich hatte eigentlich schon oft gesagt, ich möchte lernen, auf mein Bauchgefühl zu hören. Aber wie ich jetzt gerade merke, kann ich das ja eigentlich schon ganz gut.

Was die erste Frage betreffend des Urlaubes betrifft: Ich glaube, ich habe da wie zwei Seiten. Eine Seite von mir, will gerne immer wieder an die gleichen Orte, wo es mir gefällt und wo ich weiss, dass alles perfekt ist. Deshalb war ich mittlerweile wohl auch schon viermal in Ayia Napa und dreimal davon im gleichen Hotel. Ein Teil von mir will auch immer wieder in die gleichen Restaurants und bestellt sich immer wieder das gleiche Menü, weil ich weiss, dass es mir schmeckt. Der andere Teil von mir, der in den letzten ein, zwei Jahren erst richtig zu blühen begann, will neues entdecken und ausprobieren. Gerade im letzten Jahr war ich extrem auf dem Ausprobier-Trip und dies hat noch nicht aufgehört. Ich habe plötzlich das Bedürfnis die Welt zu sehen, neues zu lernen, und alles Mögliche auszuprobieren. Ich hoffe eigentlich, dass dies nicht nur eine Phase ist. Denn dieses Ich gefällt mir besser als das Alte 😊

Wie geht es Euch damit? Geht ihr lieber immer an denselben Ort in den Urlaub, wo ihr es kennt und mögt oder entdeckt Ihr gerne neue Orte? Und wie steht Ihr sonst im Allgemeinen zu Veränderungen im Leben?

Bis bald 😘

by jutzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s