Happy Birthday Brünuuuu 🥳

Alles Gute zum Geburtstag alter Mann 😋

Ich wünsche Dir von Herzen…

🍀…dass nach deinen bestandenen Prüfungen nun etwas Ruhe einkehrt und du dich auf die Dinge konzentrieren kannst, die dir Spass machen. Herzliche Gratulation zu den bestandenen Prüfungen an dieser Stelle 💪🥳

🍀…viele gute neue James Bond Filme 😁

🍀…dass du mal dein Mustang Cobra hast…. odr wie das Auto auch schon wieder heisst 😅🙈🏎

🍀…viel Energie, Freude, Zufriedenheit und Sonnenschein ☀️

Danke Dir,

🙏…dass Du der wunderbarste Mann bist, der man sich für seine beste Freundin wünschen kann ❤

🙏…dass Du der Mann am Grill bist 😁

🙏…für gute Gespräche und Philosophieabende und dass du dir immer meinen Mist anhörst

🙏…dafür, wie du alles gemanagt hast, als Jasmin im Spital war. Dafür bin ich dir wirklich unendlich dankbar! Wie du uns alle auf dem Laufenden gehalten und uns beruhigt hast… und das, obwohl es für dich bestimmt am allerschwersten war 🙏

Ich bin froh, dass du ein Teil meines Lebens bist und ich ein Teil Eures Lebens sein darf. Schön dass es dich gibt 😊

bis bald 😘

by jutzi

Happy Birthday du liebiii 💖

Happy Birthday Sanja 🥳

Nun ist es auch bei Dir so weit… die Dritte im Bunde ist 30 geworden. Ich hoffe du überstehst das ohne Krise und feierst es gebührend. Anscheinend kommen jetzt ja unsere besten Jahre 😁

Zu Deinem Geburtstag wünsche ich Dir von ganzem Herzen:

💐Zeit zum Abschalten und für die Dinge, die dich glücklich machen und dir gut tun

💐Viele unvergessliche Momente mit den Leuten, die dir am Herzen liegen

💐Immer einen türkischen Kaffee in der Nähe 😁

💐Dass du das Leben so leben kannst wie du es dir wünschst und es in vollen Zügen geniesst

💐Und natürlich ein tolles Fest, ein Geburtstagswunder, sooo viel Liebe, Glück und Sonnenschein 😊

Ich danke dir für…

💓…viele tolle und immer bereichernde Gespräche. Ich kann mit dir über alles reden und fühle mich immer verstanden.

💓…Deine immer passenden und berührenden Worte. Du schaffst es, genau das richtige zu sagen, dass es einem wieder besser geht ❤

💓 …legendäre Ferien, an die ich mich noch als Oma erinnern werde 😍

💓… dass du ein sehr wichtiger Teil für eine unglaublich tolle Zeit während der Lehre warst 🙏

💓 …so viel gutes Essen und deine Gastfreundschaft. Bei Euch fühlt man sich immer total wohl 🥰

Und hier noch mein absolutes lieblings Foto von uns. Das darf natürlich nicht fehlen. 🥰 Hab dich sooooo lieb, du bist eine tolle, starke Frau mit einer wundervollen Ausstrahlung. Blieb so wie du bist 💖

bis bald 😘

by jutzi

Büchertipp XV – Die drei Lieben deines Lebens

Wow… ich habe dieses Buch begonnen zu lesen und hatte das Gefühl, dass es genau für mich geschrieben wurde (wie ich es schon oft hatte 😂)

Das Buch erzählt von den beiden Lieben, die wir in unserem Leben erfahren, bevor wir die wirklich wahre Liebe finden können. Ich habe in einem Podcast zum ersten Mal von diesem Thema gehört und es hat mich so beschäftigt, dass ich gleich ein Buch darüber kaufen musste. Auch wie immer 😂

Die erste Liebe:

„…Bevor wir uns selbst wirklich kennengelernt haben, folgen wir den Vorgaben dieser Märchen: dem, was wir meinen, tun zu müssen – aus gesellschaftlichen oder familiären Gründen oder auch aufgrund unserer persönlichen Glaubenssätze, die auf deren Vorgaben beruhen. Wir glauben, dies werde unsere einzige Beziehung sein. Es spielt keine Rolle, wenn sie sich nicht ganz richtig anfühlt oder wenn wir ein paar persönliche Wahrheiten unterdrücken müssen, damit sie funktioniert… Bei dieser Liebe kommt der Partner oft aus der gleichen Gegend und hat den gleichen sozioökonomischen Hintergrund… Bei dieser Art der Liebe verlassen wir uns eher darauf, wie andere uns sehen, als darauf, wie wir uns tatsächlich fühlen… Auch wenn wir im Innersten wissen, dass das nicht alles ist, was wir wollen oder brauchen, verstecken wir uns manchmal hier, weil uns der Gedanke, uns ins Unbekannte hinauszuwagen, zu sehr ängstigt…“

Die zweite Liebe (da stecke ich jetzt wohl drin 😅🙈)

„…Dies ist die schwierige Liebe, die uns lehrt, wer wir sind und welche Art der Liebe wir wollen und brauchen. Dies ist die Liebe, die oft wehtut aufgrund der harten Lektionen der Lüge, des Schmerzes oder der Manipulation… Weil wir gefangen sind in dem Zyklus von Streit und der darauffolgenden leidenschaftlichen Versöhnung, erkennen wir nicht, wie sehr wir bereits leiden… Höchstwahrscheinlich gibt es sehr viel Drama. Und genau das macht uns süchtig nach diesem Drehbuch… Die schlechte Nachricht ist, dass unsere zweite Liebe zu einem Zyklus werden kann, den wir oftmals mit unterschiedlichen Partnern wiederholen, weil wir hoffen, dass es irgendwann anders ausgehen könnte. Die gute Nachricht ist, dass diese schwierige Liebe zu uns kommt, damit wir unseren ganzen üblen Mist aufarbeiten und danach befreit weitergehen können…“

„…Unsere karmische Liebe soll uns herausfordern und so tief verletzen, dass uns nichts anderes übrig bleibt, als uns endlich mit all dem Mist zu konfrontieren, vor dem wir so lange geflohen sind…“

„…Teil dieser Liebesreise ist es, zu lernen, dass wir nicht vor der Arbeit an uns selbst fliehen können, indem wir uns in eine Beziehung stürzen…“

Die dritte Liebe;

„…Dies ist die Liebe, die wir nie kommen sehen… Diese Art der Liebe ist nicht ganz einfach, denn das Ziel unserer dritten Liebe besteht nicht bloss darin, eine Beziehung miteinander zu führen, sondern auch, uns als Individuen zu unserem besten Selbst zu entwickeln… Dies ist die Liebe, bei der wir mit jemandem zusammenkommen und es einfach passt… Dies ist die Liebe, die unablässig an unsere Tür klopft, egal wie lange es dauert, bis wir reagieren, denn mit unserem Partner fürs Leben können wir es unmöglich ruinieren…“

„…Und dann gibt es Menschen, die sich nur ein einziges Mal verlieben und voller Leidenschaft bis zum letzten Atemzug zusammenbleiben… Diese Individuen waren in der Lage, die gleichen Lektionen zu lernen wie jene, die ihre drei Liebesgeschichten durchlaufen… Dieser Weg ist weder besser noch schlechter oder schwieriger, sondern schlicht und einfach das, was sich unsere Seelen für diese Lebensspanne vorgenommen haben…“

Hier noch etwas wichtiges:

„…Vielleicht erlebt nicht jeder von uns alle drei Arten der Liebe in einem Leben. Das mag daran liegen, dass wir noch nicht bereit dafür sind. Solange wir in den Zyklen unserer ersten und zweiten Liebe gefangen sind, ist es unmöglich, die dritte willkommen zu heissen. Vielleicht brauchen wir ein ganzes Leben, um all diese Lektionen zu lernen, wenn wir aber Glück haben, vielleicht auch nur ein paar Jahre…“

Aaaaaah ich bitte soooo sehr darum, dass ich noch in diesem Leben… oder am liebsten möglichst bald… für diese dritte Liebe bereit bin 😅🙈

Ich könnte Euch das ganze Buch abschreiben, es ist so toll 🥰 das mache ich jetzt aber nicht, lest es einfach selbst 😁

Bis bald 😘

by jutzi

In liebevoller Erinnerung ❤✨

Liebe Leserinnen und Leser
Wenn das jemand liest, der mich persönlich kennt – und das ist sicherlich der Fall – bitte ich Euch, mich nicht auf das Thema anzusprechen und mir auch nicht zu schreiben. Es hat einen Grund, weshalb ich Euch nichts erzählt habe. Danke Euch für die Rücksichtsnahme 🙏
Trotzdem will ich meinem Grossätti diese Zeilen widmen.

Lieber Grosätti

Es ist jetzt genau 7 Monate her, dass du diesen Ort verlassen hast und ich möchte dir sagen, dass wir dich nicht vergessen haben und das auch niemals werden. Du hast dich immer um alle gesorgt, viel mehr als um dich selbst. Wir kennen ja alle diese Helikopter-Mütter… so warst du auch, aber oft ohne dass man es gemerkt hat.

In den letzten zwei Jahren hatte sich unsere Beziehung sehr verstärkt und wir hatten viele gute Gespräche. Ich habe viele Eigenschaften von mir in dir wiedererkannt oder umgekehrt. Das war ein schönes Gefühl.

❤ Danke dass du mir gezeigt hast, wo ich herkomme
❤ Danke für Deine Fürsorge
❤ Danke für Deine Stärke und Deine Kraft
❤ Danke für deine Spässe und Sprüche
❤ Danke für Deine Offenheit gegenüber mir und Dein Vertrauen

Am Tag, als Du deinen Körper verlassen hast, ist etwas sehr schönes passiert. Ich habe bei der Arbeit niemandem etwas erzählt und mir auch nichts anmerken lassen, weil ich mit niemandem darüber reden wollte. Trotzdem gaben mir an diesem Tag alle dieses Gefühl von Geborgenheit und ich wusste, dass ich nie allein sein werde. Am Mittag gingen die beiden Lernenden Pizza holen und wir assen alle gemeinsam (alle die noch übrig waren und nicht im Homeoffice steckten). Am Nachmittag brachte mir unser Kurier Schokolade und nach der Arbeit ging meine ehemalige Lehrtochter mit mir zum Starbucks. Ich war den ganzen Tag in guten Händen und das obwohl niemand etwas wusste… Ein schönes Zeichen, dass du immer noch da bist und nun sogar besser als je zuvor über uns wachen kannst 😋

„Das schönste was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken“


Danke an D*, dass du in dieser Zeit für mich da warst… auch wenn du nicht viel gesagt hast, fandest du doch die richtigen Worte 🙏

Bis bald 😘

by jutzi

An einem Lauf teilnehmen… ✅

Hallo ihr lieben 🙋

21.4.2020

Ich versuche mal wieder was von meiner Bucketlist zu erledigen… an einem Lauf teilzunehmen 😁

Schon zu Beginn des Jahres wollte ich mich für den Frauenlauf anmelden, habe es aber nie gemacht. Plötzlich merkte ich, dass ich „blöderweise“ dann in die Ferien ging und das mit dem Lauf wohl doch nichts werden würde.

Gestern kam eine Mail, dass der Lauf wegen des Virus verschoben wurde… auf ein Datum, an dem ich noch nichts anderes geplant habe… mist 😅 Ich fragte also Jasmin, ob wir uns doch noch anmelden wollten. „Dann solltest du vielleicht mal beginnen zu trainieren!“, meinte sie. Haha, jaaaaaa!! 😂 Wir beschlossen, dass wir noch eine Woche warten wollen mit der Anmeldung. Sind wir dann immer noch motiviert, melden wir uns an.

Heute Mittag wollte ich das mit dem Laufen dann also ausprobieren. Ich zog meine Fitness-Klamotten an und schaltete meine Sport-Playlist ein. Ich ging raus und musste lachen, weil ich ahnte, wie das enden würde. Ich begann zu laufen… nach zwei Minuten war ich tot 😂 Wenn ich bis jetzt noch keine Lungenprobleme hatte, spätestens jetzt hatte ich sie. Jeder Atemzug brannte höllisch. Ich spazierte ein wenig, dann lief ich wieder. Und so weiter. Plötzlich fing auch mein Hintern an zu schmerzen. Ich musste wieder lachen. Was bin ich für ein Frack?! 😂 Jetzt sitze ich auf dem Sofa und alles tut mir weh. Ich gebe aber nicht auf, ich will das schaffen 💪😊

22.04.2020

Meine Beine schmerzen unglaublich… das hätte ich echt nicht erwartet. Ich habe so starken Muskelkater, dass ich kaum die zwei drei Schritte vom Tisch zur Toilette gehen kann 🙈

23.4.2020

Ich bin so eine Kuh. Jedes Mal wenn ich mich umziehe und mich auf den Weg machen will, muss ich die ganze Zeit vor mich her kichern. Weil ich es einfach so komisch finde, dass ich laufen gehe 😂 Heute Mitag bin ich wieder los. Ich finde es ist schon ein bisschen besser gegangen. Keine Schmerzen mehr wie beim ersten Mal. Jedoch mit dem Atmen habe ich immer noch grosse Mühe. Und mein Kopf war rot wie eine Tomate als ich nach Hause gekommen bin 😅

04.05.2020

Na toll, der Frauenlauf wurde wegen Corona nun ganz abgesagt für dieses Jahr 😑


Ein Jahr später 😂 (lest diesen Titel bitte mit einem französischen Akzent 😂)

Nachdem der Lauf letztes Jahr abgesagt wurde, hatte ich gleich alles an den Nagel gehängt und bin kein einziges Mal mehr laufen gegangen 🤦‍♀️ Jetzt haben Jasmin und ich uns wieder angemeldet und ich kann von vorne anfangen 😅🙈

24.05.2021

Das Training wurde neu aufgenommen 😅 Keine starken Schmerzen weder in den Beinen noch in der Lunge… aber ich bin es natürlich sehr, sehr gemütlich angegangen… bin noch mehr gegangen als gelaufen 😊

8. Juli 2021

Ich habe mir endlich eine App runtergeladen, damit ich schauen kann, wie weit 5km sind und wie lange ich dafür habe. Ich hatte eeeewig lange 😂

28. August 2021

Es ist vollbracht 😁💪 40 Minuten, nicht ganz letzter Platz und noch am Leben –> Ziel erreicht 😂 Es war auch gar nicht so schlimm… nur die Fussgelenke tun mir höllisch weh. Aber das Atmen ist gut gegangen 😊 Jasmin und ich haben bereits beschlossen, nächstes Jahr wieder zu gehen und eine Minute schneller zu sein 😋

bis bald 😘

by jutzi

Minimalismus Teil 2 – Die Reise beginnt……

Hallo zusammen

Da mich das Thema Minimalismus richtig gepackt hat, habe ich mich natürlich zuerst mit Literatur eingedeckt. Zuerst einmal lese ich folgendes Buch:

Und bis jetzt gefällt es mir sehr gut! Als erstes klärt es die Frage, was Minimalismus überhaupt bedeutet. Es bedeutet…..

……davon überzeugt zu sein, dass das Glück nicht davon abhängt, wie viel man besitzt.

……..sich von Unnötigem zu trennen.

……..Ablenkungen auszuschalten.

……..Eine Möglichkeit, sich seine Zeit zurück zu holen.

……..einen bewussten Lebensstil, durch den man erkennt, was einem wirklich wichtig ist.

……..Einfachheit.

………Freiheit.

Das tönt doch einmal richtig gut! Ausserdem beinhaltet das Buch viele Tabellen, Listen, Tricks und Tipps für den Alltag. Ich finde es sehr praktisch aufgebaut.

Sofort habe ich mich also aufgemacht, meine Wohnung zu entkrempeln. Im Buch steht, man soll an einem einfachen Ort beginnen. Also nicht gleich in der Gerümpelkammer. 😉 Ich habe im Schlafzimmer und Bad begonnen. Dort weiss ich ziemlich genau, was ich noch brauche und was nicht. Wichtig ist auch, dass man die Sachen seines Mannes oder Partners oder der Mitbewohner/innen in Ruhe lässt. Jeder muss für sich selber entscheiden, ob er nach dem Prinzip des Minimalismus leben will und wie weit er dafür gehen will.

Obwohl ich eigentlich dachte, dass ich nicht so viel überflüssiges Zeug in diesen zwei Räumen habe, füllte ich schnell einmal einen 35 Liter Abfallsack. 😳 Krass…….

Nun habe ich mir vorgenommen, immer wieder eine Schublade oder einen Schrank zu entkrempeln. Die Sachen werden entweder behalten, verkauft, verschenkt, gespendet oder weggeworfen. Ich halte euch auf dem laufenden!

by jasmin

Minimalismus im Alltag – wie zum Teufel ist das möglich? 😂 Teil 1

Hallo zusammen

Ihr habt sicher schon vom Thema Minimalismus gehört. Dieser Trend wird schon seit einiger Zeit in den Medien behandelt und es gibt viele Leute, die das tatsächlich können: Nur das, was man wirklich braucht, besitzen.

Tönt eigentlich ganz einfach…… Und es fasziniert mich. Also habe ich gedacht, dass kann ich doch auch. ….. Leider weit verfehlt. 😅🙈

Ich war eigendlich der Ansicht, dass ich gar nicht sooooo viele Sachen besitze…… Aber beginnen wir mal im Schlafzimmer: Was kann ich dort entbehren? Hmmmmm…… 🤔 Ich habe eine Box mit etwa vier Bodylotion….. Eine würde ja genügen….. Aber muss ich die anderen jetzt wegwerfen oder noch zu Ende brauchen? Wäre ja schade…… Also brauche ich sie doch noch. Und siehe da, letzte Woche habe ich von einer Kollegin noch einmal eine Bodylotion bekommen. 🙈 Das Chaos ist perfekt.

Weiter geht es in meinem Kleiderschrank. Dort habe ich gut ausgemistet und beschlossen, so um die 50 Teile zu behalten (Socken und Unterwäsche zählen nicht). Tönt nach viel, ist es aber nicht. Pullover, Hosen, Blusen, Tops, Sportbekleidung, Kleider, Jacken …… So schnell hat man 50 Teile zusammen. Ich habe es im Moment etwa auf 60 Teile reduzieren können. Und wenn ich etwas neues kaufe, muss ein altes Teil dafür weg. Das funktioniert bis jetzt sehr gut. Ausserdem kaufe ich vermehrt second hand Kleidung. Ist günstiger und ökologischer. 😉 Und die Teile sind oft wie neu…….

Weiter habe ich eine Kommode im Schlafzimmer. Dort drinnen befinden sich Dekosachen und noch etwas Krimskrams. Eigentlich alles überflüssig….. Aber sie sieht so toll aus und ich habe sie ja schon…… Muss sie jetzt wirklich weg? Vielleicht brauche ich sie ja einmal noch im Kinderzimmer oder so? Also was tue ich jetzt?! 🤷 Ihr seht, ich tue mich mit diesem Thema sehr schwer……

Vielleicht habt ihr ja Tipps und Tricks für mich? Im zweiten Teil geht es dann im Badezimmer weiter. Juhu 😅🙈

by jasmin

Das Schwache und das Starke

Hallo Ihr lieben 😊

Schon lange nichts mehr gehört, ich weiss…. Das liegt daran, dass bei mir gerade wieder echt was los ist… dazu aber ein anderes Mal mehr 😉

Vielleicht könnt Ihr Euch noch daran erinnern, dass ich vor zirka einem Jahr ein Buch über Schattenarbeit gelesen habe. Ich hatte Euch damals an meinem „Schattentagebuch“ teilhaben lassen.

https://purejj.blog/2020/06/28/gewohnheit-vs-etwas-neues/

Nun habe ich einen Kurs zu diesem Thema angefangen und die heutige Lektion hat mich echt beschäftigt. Es ging um das Thema „Schwäche“. Und ich habe gemerkt, dass ich damit ein grosses Problem und vieles aufzuarbeiten habe. Es gab zur Nachbearbeitung der Lektion ein Aufgabenblatt mit einigen Fragen. Diese Fragen möchte ich gerne hier beantworten. Ich bin mir sicher, dass auch einige von Euch eine Baustelle zu diesem Thema haben. Und vielleicht könnt Ihr ja mal versuchen, die Fragen auch für Euch zu beantworten.

Was bedeutet Schwäche für dich?

Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mit Schwäche ein grosses Problem. Und ich glaube auch nicht, dass das ein Geheimnis ist. Es nervt mich, wenn Leute krank sind und schwächeln. Es nervt mich, wenn Leute etwas nicht kapieren und viele Fehler machen. Es nervt mich, wenn jemand rumheult. Und all das erlaube ich mir auch selbst nicht… obwohl, das mit dem Rumheulen, schon gebessert hat in den letzten Jahren. Ab und zu erlaube ich mir nun auch zu weinen… Besonders bei meinem Freund, der würde mich wohl als Heulsuse bezeichnen 😅 Was den Rest betrifft, hat sich aber noch nichts geändert. Ich erlaube mir weder krank zu sein noch Fehler zu machen. Und je nachdem mit wem ich zusammen bin, würde ich auch niemals ein Tränchen vergiessen und damit Schwäche zeigen.

In welchen Momenten fühlst Du dich schwach und wie reagierst du darauf?

Ich reagiere mit Rechtfertigung, wenn „mir jemand Schuld zuweisen will“. Wenn mein Körper schwächelt, dann nehme ich sofort irgendwelche Medikamente, damit man mir nichts anmerkt und ich „normal“ weiter funktioniere.

Welche Formen der geistigen Schwäche kennst Du? Wo siehst Du sie? In dir? In anderen Menschen? Welche Reaktionen löst dies in dir aus?

Wie bereits erwähnt, ist für mich eine geistige Schwäche, wenn jemand etwas einfach nicht kapiert oder immer wieder falsch macht. Meine Reaktion ist davon abhängig, was ich das Gefühl habe, ob diese Person es besser können müsste oder nicht. Wenn es jemand ist, bei dem von Anfang an klar war, dass ich etwas Neues erkläre und die Person das erst lernen muss, dann habe ich sehr viel Geduld. Wenn es allerdings jemand ist, bei dem ich das Gefühl habe, er/sie müsste es besser oder wenigstens gleich gut können wie ich, dann habe ich wenig Geduld und auch nicht viel Verständnis. Wenn zum Beispiel bei der Arbeit jemand die gleiche oder eine höhere Position als ich hat, dann machen mich Fehler von dieser Person genauso wütend, wie wenn ich selbst einen Fehler machen würde. Was mich auch stört, ist, wenn jemand etwas zu gemütlich nimmt. Dann ist er in meinen Augen sofort faul.

Welche Formen der emotionalen Schwäche kennst du? Wo siehst Du sie? In dir? In anderen? Welche Reaktionen löst dies in dir aus?

Emotionale Schwäche ist für mich Angst, Schüchternheit, Weinen. Wenn jemand sehr schüchtern ist und kaum ein Wort rausbringt, dann würde ich dieser Person am liebsten einen Tritt in den Hintern geben. Ich war früher auch sehr schüchtern und ich denke ich wäre es auch heute noch. Ich hasse das aber und ich will auf keinen Fall mehr schüchtern wirken. Wenn ich nicht schüchtern rüberkomme, dann fühle ich mich entweder wirklich von Anfang an total wohl bei jemandem, oder dann ist es einfach überspielt. Schüchtern zu sein ist für mich ein ganz schreckliches Gefühl. Was das Weinen betrifft, kommt es wieder auf die Situation an. Wenn etwas wirklich trauriges/schlimmes passiert ist, dann habe ich Mitgefühl und versuche die Person zu trösten. Wenn es aber einfach ein „grundloses“ (nach meiner Beurteilung) Rumgeheule ist, dann nervt es mich und ich ignoriere einfach, dass die Person weint.

Welche Formen der körperlichen Schwäche kennst Du? Wo siehst Du sie? In Dir? In anderen Menschen? Welche Reaktionen löst dies in dir aus?

Natürlich ist für mich auch eine körperliche Schwäche, total unsportlich zu sein und keine Kraft zu haben. Hierfür bin ich ein super Beispiel 😂 Darauf reagiere ich komischerweise aber nicht stark… Hingegen habe ich ein Problem damit, wenn jemand oft krank ist. In meinem Kopf gibt es die Regel, immer funktionieren zu müssen.

In welcher Weise könnte das Schwache in Dir ein starker Lehrmeister für Dich sein?

…mmmh… ich weiss es nicht 😅 könnt Ihr mir hierbei helfen? 🤔

Was bräuchtest Du, um Frieden mit deinen Schwächen zu schliessen?

Ich weiss nicht… ich habe mir dieses Denken jahrelang antrainiert. Vermutlich braucht es auch wieder ganz schön viel Arbeit, um dies wieder abzustellen 😬

Danach musste ich mir über einige Worte Gedanken machen (ich habe einfach die rausgepickt, zu denen ich etwas zu sagen habe):

Kränklich

Ich selbst bin sehr selten krank. Ich erlaube es mir nicht, bei der Arbeit zu fehlen, weil ich krank bin. Wenn es doch mal vorkommt, dann fühle ich mich sehr schwach und es macht mir auch Angst… ich fühle eine Art Kontrollverlust. Wenn ich mir denke, dass ich auch kränklich bin, dann wehrt sich in mir etwas gewaltig dagegen und schreit laut „Nein, ich bin nicht kränklich!“.

Dumm

Mmh… ich weiss, das klingt jetzt eingebildet, aber ich glaube nicht, dass ich dumm bin. Wenn ich allerdings etwas falsch mache oder nicht verstehe, dann fühle ich mich sehr schnell dumm. Manchmal denke ich, dass es einfacher ist, wenn man dumm ist… dann macht man sich vielleicht nicht über alles so viele Gedanken und kann alles etwas lockerer nehmen. Daher bin ich vielleicht manchmal sogar ein bisschen neidisch auf dumme Menschen. Wenn ich daran denke, dass ich selbst dumm bin, dann denke ich, es kommt darauf an, im Vergleich zu wem 😅 Es gibt sicher Menschen, die intelligenter sind, als ich und in deren Augen ich dumm bin. Also vermutlich, bin ich auch in den Augen von dummen Menschen dumm, die meinen ja dann, sie wüssten es besser… also vielleicht bin auch einfach ich die dumme, keine Ahnung, wer weiss das schon 😅

Zu langsam

Dazu fällt mir gleich ein, dass mein Freund findet, dass ich viel zu langsam gehe. Nach meinem Geschmack, geht allerdings einfach er viel zu schnell… ich hab keine Lust, ständig herum zu rennen. Bei der Arbeit oder auch in der Schule habe ich allerdings immer darauf geachtet, ja nicht langsam zu sein. Das Gefühl die letzte zu sein, wäre schrecklich gewesen. Auch beim Essen wollte ich nie als letztes fertig sein, was dazu führt, dass ich jetzt immer alles zu schnell runterschlinge… daran arbeite ich aber 🙈

Undiszipliniert

Ja, ich bin leider sehr undiszipliniert… und es gefällt mir gar nicht. Oft habe ich schon versucht meinen inneren Schweinehund zu bekämpfen und bin immer wieder von mir selbst enttäuscht, dass ich es nicht schaffe.

Süchte > welche?

Wenn andere Leute süchtig nach etwas sind, nervt es mich. Ich selbst werde jedoch von allem süchtig, wovon man süchtig werden kann. Auch dazu hatte ich schonmal einen Beitrag gemacht 😋 Es gefällt mir nicht, aber was Süchte betrifft, bin ich unglaublich schwach.

Zu dick

Bei mir ein heikles Thema. Ich arbeite sehr stark daran, meinen Körper gut zu finden, wie er ist. Meistens gelingt mir das auch. Aber ganz tief in mir drin, verachte ich mich immer noch dafür, dass ich es nicht schaffe abzunehmen. Und genauso denke ich auch über stark übergewichtige Menschen, die ich auf der Strasse sehe. Das schreckt mich ab und beruhigt mich aber auch, wenn sie „dicker“ sind als ich. Und anschliessend schäme ich mich für diese Gedanken, weil ich eigentlich genau das Gegenteil predige und auch vom Gegenteil überzeugt sein möchte. Dann bin ich wieder enttäuscht von mir, weil ich das immer noch nicht geschafft habe und immer noch solche Gedanken habe 😣

So, der Teil der „Beichte“ wäre nun gemacht… jetzt geht es darum, Verständnis zu entwickeln, zu vergeben und zu akzeptieren. Das muss ich jetzt aber wohl allein schaffen… Es würde mich freuen, wenn ich euch auch ein bisschen zum reflektieren anregen konnte.

Bis bald 😘

By jutzi

Mom Life – Der Startschuss ist gefallen

Hallo zusammen

Nun bin ich schon seit etwas mehr als vier Monate Mama. Also klar, dass ich einmal einen Blogeintrag über mein „neues“ Leben schreiben muss. 😉

Ich und Bruno haben das Glück, dass wir ein richtiges Anfängerbaby haben. Die Kleine schläft gut, weint nur selten und ist ein pflegeleichter Schatz. Dafür bin ich sehr dankbar. Sie fährt auch gerne Auto. Das erleichter viel. So können wir viele Freunde besuchen und kleine Ausflüge unternehmen. Einmal sind wir sogar mit ihr in ein Wellnesshotel gegangen. Dort hatten wir im Zimmer eine eigene Sauna und einen Wirlpool. So konnten wir uns wirklich gut entspannen und eine kleine Auszeit vom Alltag geniessen.

Aber natürlich ist man mit einem Baby auch eingeschränkt. Und es ändert sich sehr viel….. Durchschlafen und Ausschlafen sind jetzt Fremdwörter für uns. Denn alle vier Stunden heisst es füttern. Und an schlechten Tagen läuft man 10000 Schritte durch die eigene Wohnung und probiert ein schreiendes Kind zu beruhigen, das irgend ein Problem hat oder unwohl ist…… wer weiss…… Am Morgen dann, um sieben Uhr will unser kleiner Schatz ins Elternbett kommen und kuscheln. Auch wenn man vom Vorabend noch todmüde ist. Diese Routine hat sich dummerweise bei uns eingeschlichen und ist jetzt nicht mehr weg zu denken. 🤷

Babys gewöhnen sich sowieso sehr schnell an Tagesabläufe und Gewohnheit. Und sie können sehr stur sein, wenn mal etwas wegfällt was ihnen spass macht. 😅

Natürlich mussten wir auch unsere Hobbys dem Elterndasein anpassen. Nun gehen wir meistens getrennt ins Training, da ja jemand zu Hause auf die Kleine aufpassen muss. Dafür habe ich ganz in der Nähe ein Zumba-Morgentraining mit Kinderbetreuung gefunden. 😍 Ich rate allen Müttern nach solchen Angeboten ausschau zu halten. Eine kleine Auszeit braucht man einfach zwischendurch. 😉

Ansonsten kann ich aber sagen, dass das Mamasein nicht so langweilig ist, wie ich mir das vorgestellt habe. Versteht mich nicht falsch, aber ich dachte immer, Babys seien mega langweilig. 😅 Aber es gibt jeden Tag so viel zu tun und zu entdecken. Es macht viel Spass. ❤️ Ich halte euch weiterhin über gute und schlechte Zeiten auf dem Laufenden.

by jasmin

Happy Birthday Domi 💕🥳

Mein Schaaaaatz, ich wünsche Dir alles, alles Gute zum Geburtstag! 🥳 Ich bin sooo froh, Dich in meinem Leben zu haben. Du bist halt der Beste, aber das weisst du ja 😋😘

💕 Danke, dass ich bei dir so sein kann, wie ich bin

💕 Danke, dass auch du bei mir so bist, wie du bist 🥰

💕 Danke, dass ich dir alles erzählen kann, und du immer auf alles einen Rat hast

💕 Danke für viele Umarmungen, Knuddeln und Händchenhalten 😁

💕 Danke, dass ich mit Dir die Pärchen-Sachen machen kann 😁

💕 Danke für gemeinsames Schuhe-Kaufen 😁

💕 Danke für viele gemeinsame Gespräche, Essen, Trinken, Urlaub… danke für all Deine Zeit, die Du mit mir verbringst 💖

Zum Geburtstag wünsche ich Dir:

🍀Dass du herausfindest, was du beruflich/weiterbildungsmässig machen willst

🍀 Viel Gesundheit und dass du nie wieder irgend eine komische Krankheit bekommst

🍀 dass du immer ein Grund hast Glücklich zu sein

🍀 Viele tolle Feste, Urlaube und sonst unvergessliche Glücksmomente

🍀 Ganz viel Liebe, Anerkennung, Gelassenheit und dass alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen

Ich hab‘ dich sooooooo unendlich lieb und freue mich schon, heute Abend mit Dir zu feiern 😘🥂

bis bald 😘

by jutzi