Büchertipp X

Ich habe dieses Buch gelesen, weil ich wissen will wovon ich spreche, wenn ich irgendwo mein Senf dazugebe. Es ist mir wichtig, mich dann so gut wie möglich über etwas zu informieren und zwar von möglichst vielen Seiten aus. Das Buch fand ich sehr aufschlussreich und ich kann es Euch wärmstens weiter empfehlen, wenn Ihr Euch auch gerne ein bisschen besser zum Thema informieren möchtet, als damit was man täglich im Newsticker oder auf Socialmedia zu lesen bekommt.

Erst wird erklärt was eigentlich das Coronavirus ist und wie die ganze Testerei und die daraus entstehenden Zahlen funktionieren. Was ich allerdings noch interessanter und aber auch schockierender finde, sind die ganzen Kollateralschäden der verordneteten Massnahmen und der durch die Medien geschürten Massenhysterie. Vieles ist offensichtlich, vieles war aber auch mir bisher noch nicht bewusst.

😞Kranke Menschen, die sich nicht mehr in Kliniken trauen… Patienten, die keine Termine bekommen, weil alles „nicht lebensnotwendige“ verschoben wurde… Vorsorgeuntersuchungen, die nicht gemacht wurden… Verschobene Operationen… starke Zunahme der häuslichen Gewalt… Zunahme an Suiziden und psychischen Problemen… Erhöhtes Risiko für Herzinfarkte wegen psychischem Stress durch die Arbeitslosigkeit…

😔Den alten Menschen, welche durch die Massnahmen hätten geschützt werden sollen, raubten wir die Lebensqualität… dadurch auch ein Teil ihrer Lebenszeit…

😔Kinder wurden von ihren wichtigsten Bezugspersonen getrennt… dies kann erhebliche Belastungen nach sich ziehen… Millionen Schüler wurden – besonders in schwierigen sozialen Verhältnissen – durch die Schliessung der Schulen abgehängt…

„…In Zeiten der Schulschliessungen müssen die Eltern die Lehrer ersetzen, viele sind überfordert, insbesondere weil sie gleichzeitig im Home-Office arbeiten oder vor dem Ende ihrer beruflichen Existenz stehen…“

😔Arme Menschen z.B. in Indien und Afrika wurden durch die Massnahmen ihres Lebensunterhaltes beraubt… Sie wurden vor Corona „geschützt“ und müssen jetzt verhungern… Fatale Folgen für die medizinische Versorgung in armen Ländern…

„…Nicht wenige haben die Corona-Krise dafür genutzt, endlich mal Haus und Garten in Schuss zu bringen. Einem Grossteil der Mittelschicht und den Wohlhabenden des Landes geht es nicht wirklich schlecht… Die Menschen denken gerne bis zur eigenen Haustür, vielleicht noch etwas darüber hinaus, das war’s dann. Dass die Konsequenzen aber oft die Ärmsten der Armen treffen, ist vielen nicht bewusst. Man sollte nicht die Augen davor verschliessen, dass die Existenz und Gesundheit unzähliger Menschen massiv gefährdet ist…“

Ich verstehe nicht, wie so viele Menschen vor all dem die Augen verschliessen und dann auch noch andere Menschen als Verleugner betitteln können 😳 Man kann doch nicht von Solidarität sprechen, wenn so viele Menschen dafür ans Messer geliefert werden 😥

Wenn Ihr nicht gerne lest, kann ich Euch diese Doku zum Thema empfehlen. Keine Angst, es hat nichts mit „Verschwörungstheorien“ zu tun, es geht tatsächlich nur um Fakten.

https://vimeo.com/471959768?ref=fb-share

bis bald 😘

by jutzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s