Reisetagebuch Neuseeland – Australien Teil 1

Hallo zusammen

Ich habe das grosse GlĂŒck, mit meinem Freund sechs Wochen lang die LĂ€nder Neuseeland und Australien zu bereisen. Letzte Woche sind wir hier in Neuseeland, auf der Nordinsel gestartet. Und nun möchte ich euch von meiner ersten Woche berichten.

Gestartet sind wir am Flughafen von Auckland. Dort wurden wir vom Mietautovertreter jucy abgeholt. Anschliessend konnten wir unser Mietauto, einen Holden (wie Opel) trax in Empfang nehmen. Nun ging unsere Reise richtig los.

Als erstes fuhren wir nach Paihia, wo sich unser Hotel fĂŒr die nĂ€chsten zwei NĂ€chte befand. Das Hotel Copthorne Hotel and Resort Bay ist ein TraumstĂŒck. Ich kann es nur weiterempfehlen! Man hat vom Zimmer aus direkte Sicht auf das Meer. Und es hat einen geheizten Naturpool mit 35 Grad. Ein Traum nach so einer langen Reise!

Am nĂ€chsten Tag machten wir dann mit einer Reisegruppe einen gefĂŒhrten Tagesausflug zum Cape Reinga. Unterwegs hatten wir noch die Gelegenheit, einen Spaziergang im neuseelĂ€ndischen Regenwald zu machen. Dort gibt es die bekannten Kauri BĂ€ume. Diese sind ein Wahrzeichen des Landes und werden gut geschĂŒtzt.

Am Nachmittag kamen wir dann am nördlichsten Punkt der Insel, am Cape Reinga an. Die Aussicht dort zÀhlt zur schönsten, die ich je gesehen habe. Einfach toll!

Auf der RĂŒckreise fuhren wir dann mit unserem Reisebus dem Ninety Mile Beach entlang. Und zwar wirklich auf dem Sand! Das habe ich noch nie erlebt. Aber es hat viel Spass gemacht. Am Abend haben wir im Hotel noch ein leckeres Abendessen eingenommen, bevor wir uns mĂŒde ins Bett legten.

Übrigens: In Neuseeland ist es ab 19:00 Uhr dunkel. So um 21:00 Uhr gehen alle zu Bett. DafĂŒr ist man dann um 6:00 Uhr morgens, wenn die Sonne aufgeht wieder top fit. đŸ˜…đŸ€·đŸ™ˆ

Nach diesen erholsamen Tagen ging unsere Reise weiter nach Auckland, wo wir eine Nacht verbrachten. Die Stadt selber gefÀllt mir leider nicht so. Es gibt zwar den tollen Skytower mitten in der Stadt, aber ansonsten finde ich, hat die Grossstadt nicht viel zu bieten.

Wir vergnĂŒgten uns dann etwas im Park und in der Shopping Meile der Stadt. Am nĂ€chsten Tag sahen wir uns noch das Rugbystadion von Auckland an. Rugby ist hier eindeutig der Nationalsport. An jedem Abend kann man in jeder Bar Rugby schauen…… Der Wahnsinn 😂

So, nun befinden wir uns in der Kleinstadt Hahei. Hier können wir zwei Tage in einem supertollen Bungalow wohnen. Und es gibt hier einen der schönsten StrĂ€nde (fĂŒr mich) von Neuseeland! Obwohl das Wetter gerade nicht so mitmacht, geniessen wir hier unseren kurzen Aufenthalt.

So, ich melde mich etwa in einer Woche wieder, wenn ich wieder gaaaaanz viel zu erzĂ€hlen habe von meiner Reise. đŸ„°

by jasmin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s